Geschichte

Die Realschule Altensteig blickt mittlerweile eine erfolgreiche, 49-jährige Erfolgsgeschichte zurück. Als am 19.04.1966 der erste Schultag mit 31 Schülerinnen und Schülern an der Realschule begann, wurden die Eltern noch persönlich gebeten, sie mögen ihre Kinder die neu eingerichtete Mittelschulklasse besuchen lassen.

Seither hält der Zustrom an und prägt noch heute unseren Schulalltag. Von Anfang an herrschte Raumnot, und die Schule musste in verschiedenen Gebäuden untergebracht werden: 

  • im mittleren Schulhaus,
  • im unteren Schulhaus,
  • in der Hauptschule,
  • in der Schule in Spielberg und
  • in der Markgrafenschule

1971 erhielt die Schule ihr heutiges, eigenes Gebäude an der Speidelstraße.

1991, im Jahr des 25-jährigen Schuljubiläums, besuchten schon 360 Schülerinnen und Schüler die Realschule.

Seither wurden immer wieder verschiedene Erweiterungen notwendig. Die letzte Erweiterung erfolgte im Jahr 2010. Der dringend benötigte Neubau macht es uns nun endlich möglich, unsere naturwissenschaftlichen Bestrebungen zu intensivieren.

Doch noch immer wird die Schule sich weiter entwickeln. Die nächsten Schulbauprojekte sind bereits projektiert. Eine neue Aula, eine Mensa und der benötigte Ganztagesbereich werden die Stadt erneut vor große Aufgaben und Investitionen stellen.